Auftakt zu unserem Jubiläumsjahr

Unglaublich, aber wahr: Kommendes Jahr feiern wir schon unser 25-jähriges Jubiläum! Im Jahr 2021 wird das KJO tatsächlich ein halbes Jahrhundert alt. Aber wie feiert ein Kreisjugendorchester eigentlich einen solch wichtigen Geburtstag?

Kaffee und Kuchen wie bei einem normalen Geburtstag, das ist uns zu langweilig. Normalerweise veranstaltet ein Musikverein zum Jubiläum ein Kreismusikfest und lässt sich von den anderen Kapellen feiern – das können wir natürlich nicht machen, alle unsere MusikerInnen müssten dann selbst in ihrem Heimatverein spielen. Vielleicht eine Erwähnung bei unserem traditionellen Neujahrskonzert? Nach 25 Jahren muss doch etwas mehr drin sein als nur die beiläufige Ankündigung: „Wir haben übrigens Geburtstag“. Vielleicht eine kleine Feier? Aber wie würde diese Feier dem gerecht werden, wofür das KJO steht – nämlich musikbegeisterte junge Menschen, die sinfonische Blasmusik auf höchstem Niveau betreiben und zugleich Spaß am Musizieren in einem großen Orchester haben? Feststeht: Da fehlt uns wohl noch die zündende Idee!

Damit unser Geburtstag nicht ins Wasser fällt (wie beispielsweise unser diesjähriges Konzert), haben wir uns dazu entschieden, erst einmal gemeinsam zu brainstormen. Da uns Corona derzeit leider nicht gestattet, uns zu treffen, haben wir kurzerhand die klassische Telefonkonferenz aufleben lassen und versucht mit über 20 Leuten via Telefon Ideen zu entwickeln. Heraus kamen fünf Teams, die nun die unterschiedlichsten Ideen entwickeln.

Sie würden gerne wissen, was wir im kommenden Jahr alles geplant haben? Dann schauen sie doch ab sofort öfters auf unserem Blog vorbei, denn die Jubiläumsteams werden sich hier bald vorstellen und regelmäßig von ihren Ideen und deren Umsetzung berichten.

09. Mai 2020 – DN